In die Zukunft investieren – 5 Tipps zur Verbesserung Ihrer Personalentwicklung

In die Zukunft investieren – 5 Tipps zur Verbesserung Ihrer Personalentwicklung

So fördern Sie das Potenzial Ihrer Mitarbeiter

Wissen wird immer mehr zum entscheidenden „Rohstoff“ für wirtschaftlichen Erfolg. Nachhaltige Unternehmensführung heißt deshalb auch, in das Know-how Ihrer Mitarbeiter zu investieren und Möglichkeiten zur Fortbildung und Entwicklung zu schaffen. Wir haben 5 Tipps & Ideen zusammengestellt, die Ihnen dabei helfen.

1. Kompetenzen und Bedarf feststellen

Bevor Sie sich intensiv um die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter kümmern, sollten Sie sich zum aktuellen Wissensstand informieren: Wie ist es um die Kompetenzen der Kollegen bestellt? Wo gibt es Stärken? Wo gibt es Schwächen? Beachten Sie auch die Situation Ihrer Firma: Welche Prozesse sollten als nächstes optimiert werden? Welche Fähigkeiten werden dafür benötigt? Das neu erworbene Wissen sollte sich auszahlen – für Geschäftsführung und Belegschaft.

2.  Mitarbeiter motivieren

Fortbildungen können ein wirksames Instrument der Mitarbeiterbindung sein. Um das volle Potenzial Ihrer Mitarbeiter zu entfalten, sollten Sie im Auge behalten, welche Themen die jeweiligen Kollegen besonders interessieren. So können Sie Fortbildungen gezielt als Belohnung einsetzen und Ihre Mitarbeiter zusätzlich motivieren. Und motivierte Mitarbeiter werden nicht nur produktiver arbeiten, sondern auch einen besseren Lernerfolg erzielen.

3. Methodisch vorgehen

Gerade wenn Sie Schulungen von externen Fachkräften durchführen lassen, kommen schnell beachtliche Kosten auf Sie zu. Deshalb sollten Sie Ihre Fortbildungsmaßnahmen sorgfältig planen, um größtmögliche Effizienz zu erzielen. Informieren Sie sich gründlich über mögliche Anbieter und bereiten Sie Ihre Mitarbeiter auf die anstehenden Themen vor, damit die Zeit im Workshop auch produktiv genutzt wird. Überlegen Sie schon im Vorfeld, wie die Kollegen das Gelernte im Arbeitsalltag umsetzen können.

4. Umsetzung kontrollieren

Nach der Maßnahme ist vor der Umsetzung! Legen Sie Erfolgskennzahlen fest und bestimmen Sie Verantwortliche für die Zielerreichung. Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Soll- und Ist-Zustand. Nur so können Sie sicherstellen, dass sich die teure Fortbildung für Ihr Unternehmen gelohnt hat.

5. Nachhaltigkeit sichern

In aller Regel werden Sie nicht die gesamte Belegschaft zu Fortbildungen schicken können. Doch nur weil lediglich einige Kollegen an einer Schulung teilgenommen haben, heißt das nicht, dass nicht alle davon profitieren können. Schaffen Sie unbedingt Möglichkeiten zum Wissenstransfer und bestehen sie auf schriftlicher Dokumentation. So können auch neue Mitarbeiter schnell aufschließen – und der Weggang gut geschulter Mitarbeiter ist leichter zu verschmerzen.

Fazit

Fortbildungsmaßnahmen tragen zur Qualifikation und Motivation Ihrer Mitarbeiter bei und sind eine Investition in die Zukunft Ihres Unternehmens. Deshalb sollte die Personalentwicklung genauso gründlich und methodisch angegangen werden wie jede andere Investition. Nur dann hat sie nachhaltig Erfolg. Und bedenken Sie, nach Punkt 5 kommt erneut Punkt 1. Nachhaltigkeit entwickelt ihre Wirkung auch durch Wiederholung.

 

« zurück herunterladen Newsletter