Datenschutz als Hilfe für den Vertrieb

Datenschutz als Hilfe für den Vertrieb

Wie die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung die Vertriebsarbeit nicht behindern, sondern sogar erleichtern kann

Am 25. Mai wird die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft treten – wir haben an dieser Stelle bereits darauf hingewiesen. Die neuen Regelungen bedeuten für den Vertrieb gewiss vergrößerten Arbeitsaufwand. Sie sind aber auch eine Gelegenheit, die Vertriebsarbeit deutlich effizienter zu gestalten.

Datenminimierung: Beschränkung auf das Wesentliche

Wenn Sie im Vertrieb personenbezogene Daten sammeln, gilt nach der DSGVO das Prinzip der Datenminimierung, d. h. gesammelte Daten müssen dem zum Zeitpunkt der Sammlung zugeordneten Zweck dienlich sein. Das mag eine Einschränkung sein – aber es ist auch eine Erleichterung: Sie sammeln nur noch so viele Daten wie nötig; die Sammelwut früherer Tage ist Geschichte. Gleichzeitig wird die Analyse und Nutzung Ihres Datenbestandes einfacher als zuvor. Wenn Sie nur die Daten sammeln, die Sie nutzen, dann nutzen Sie die Daten, die Sie sammeln. So ist das Geld für Ihre Datenbanken sinnvoll angelegt – Qualität statt Quantität.

Double-Opt-In: Auswahl interessierter Kunden

Ähnlich verhält es sich mit der rechtskonformen Einwilligung der Dateneigner; etwa beim Double-Opt-In, bei dem Kunden zunächst online einen Haken setzen und dann noch einen zugeschickten Bestätigungslink anklicken müssen. Auch hier haben Sie im Vertrieb zunächst einmal Mehraufwand. Aber dafür können Sie auch sichergehen, dass z. B. Ihr Newsletter nur noch an Personen oder Firmen geht, für die Ihre Produkte und Dienstleistungen auch von Interesse sind. So arbeiten Sie präziser und zielorientierter.

Informationspflicht: Chance für den Beziehungsaufbau

Mögliche Kunden sollten über Zweck, Umfang und Art der Datenverarbeitung informiert werden. Das ist nicht nur das gute Recht Ihrer Ansprechpartner, sondern auch eine Chance für Ihren Vertrieb: Transparenz im Umgang mit Kundendaten ist eine Gelegenheit, Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit zu demonstrieren. Und Kunden, die Ihnen vertrauen, werden Ihnen die notwendigen Daten gerne überlassen. Entscheidend ist, dass Sie entsprechenden Mehrwert bieten.

Fazit

Datenschutz muss für den Vertrieb kein Hindernis sein – im Gegenteil: Wer die Herausforderung Datenschutz ernst nimmt, kann die Qualität seiner Kundenkontakte sogar deutlich steigern.

« zurück herunterladen