Der Chef als Trainer – 5 Tipps zur Zielerreichung in Ihrem Unternehmen

Der Chef als Trainer – 5 Tipps zur Zielerreichung in Ihrem Unternehmen

Wie Sie Ihre Unternehmensziele schneller erreichen können

Ein Unternehmen kann auf die Dauer nur Erfolg haben, wenn die Zahlen stimmen. Geschäftsführung und Belegschaft sollten sich deshalb auf konkrete Unternehmensziele einigen und gemeinsam an ihrer Umsetzung arbeiten. Wir haben 5 Tipps & Tricks zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, Ziele besser zu erreichen.

Planen

Die Ziele Ihres Unternehmens sollten Sie so konkret wie möglich formulieren. Oft wird ein Vorgehen nach der SMART-Regel empfohlen: Die Ziele sollten spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und terminiert sein.  Gleichzeitig sollten Sie sich nicht blind an Zahlen orientieren: Bei einem zu starken Fokus auf einige wenige Erfolgskennzahlen bleiben qualitative Aspekte schnell auf der Strecke.

Aktivieren

Von außen auferlegte Ziele können im ungünstigsten Fall sogar zu einer Verschlechterung der Arbeitsleistung führen. Deshalb sollten Sie Ihre Mitarbeiter schon bei der Festlegung der nächsten Unternehmensziele so weit wie möglich mit einbeziehen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern und geben Sie ihnen die Möglichkeit zur Meinungsäußerung. So können Sie auch sicherstellen, dass keine unrealistischen Ziele vereinbart werden.

Motivieren

Zur Motivation Ihrer Mitarbeiter gehört aber nicht nur ein gewisses Mitspracherecht bei der Zielvereinbarung. Wenn die Ziele Ihres Unternehmens erreicht werden sollen, ist Führungskompetenz gefragt. Seminare zu Mitarbeiterführung, Kommunikation und Konfliktmanagement sind deshalb kein netter Zeitvertreib, sondern von zentraler Bedeutung für den Unternehmenserfolg. Auch Belohnungen für Zielerreichung können ein Mittel der Mitarbeitermotivation sein. Dabei muss es nicht immer um Geld gehen: Vielleicht wünschen sich die Kollegen auch eine Fortbildung oder mehr Abwechslung am Arbeitsplatz.

Unterstützen

Wenn die Belegschaft bestimmte Ziele erreichen soll, muss vorher sichergestellt werden, dass die nötige Infrastruktur vorhanden ist – seien es Arbeitsplätze oder die Zeit für regelmäßige Teambesprechungen. Auch hier kommt der Führungsebene eine entscheidende Rolle zu: Vorgesetzte sind auch Vorbilder! Wo positive Veränderungen vorgelebt werden, verbessert sich die Unternehmenskultur wie von selbst.

Machen

Damit die Ziele nicht nur auf dem Papier stehen bleiben, sollten Sie die Vorgaben nicht nur möglichst konkret formulieren, sondern schon bei der Planung an ihre praktische Umsetzung im Arbeitsalltag denken. Das kann bedeuten, Prozesse neu zu definieren oder bestimmte Erfolgskennzahlen überhaupt erst einmal zu erheben – gewiss kein unerheblicher Aufwand, aber unvermeidlich, wenn Sie die Qualität der geleisteten Arbeit verbessern möchten. Gerade am Anfang werden immer wieder Fehler passieren. Das ist völlig normal und gehört dazu. Führungskräfte wie Mitarbeiter sollten solche Fälle als Lerngelegenheit wahrnehmen und nach vorne schauen. Entscheidend ist, dass Ihre Firma nie aufhört, an sich zu arbeiten.

Fazit

Zielerreichung in Unternehmen ist ein Prozess, der Führungskompetenz erfordert. Vorgesetzte haben die Aufgabe, die Belegschaft zu aktivieren und zu einem Team zusammenzufügen. Gemeinsam wird daran gearbeitet, die formulierten Ziele umzusetzen – der Chef wird zum Trainer.

« zurück herunterladen Newsletter