Nah am Kunden – 5 Tipps für einen erfolgreichen Messeauftritt

Nah am Kunden – 5 Tipps für einen erfolgreichen Messeauftritt

Unternehmenspräsentationen auf Fachmessen sind mit hohem Aufwand verbunden. Ein ansprechend gestalteter Messestand gehört ebenso dazu wie sachkundiges Personal. Wenn man sich solche Mühe macht, sollte man auch sicherstellen, dass sie sich lohnt. Die folgenden 5 Tipps & Ideen sollen dazu beitragen, aus Ihrem Messeauftritt eine lohnende Investition zu machen.

 

1. Festlegen

Schon im Vorfeld der Veranstaltung sollten Sie wissen, welche Ziele Sie mit Ihrem Messeauftritt verfolgen: Sollen eher Neukunden gewonnen oder Altkunden betreut werden? Geht es allgemein um die Bekanntheit Ihrer Marke oder konkret um neue Produkte? Setzen Sie sich spezifische, messbare und erreichbare Ziele: Welche Kontakte sind für Ihr Unternehmen überhaupt interessant? Mit wie vielen Kontakten können Sie wirklich rechnen? Beziehen Sie sich dabei gegebenenfalls auf Zahlen aus den letzten Jahren. Beachten Sie, dass zwischen Erstkontakt und Auftragsvergabe unter Umständen Monate liegen können.

2. Einladen

Gerade auf größeren Veranstaltungen kann Ihr Unternehmen schnell in der Masse der Wettbewerber untergehen. Werden Sie aktiv! Laden Sie Ihre Zielgruppe direkt zur Messe ein. Sie könnten auch Messekarten verschenken oder ein attraktives Rahmenprogramm anbieten. Gibt es einen Traumkunden, den Sie schon lange gewinnen wollen? Vielleicht haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu.

3. Ansprechen

Nicht nur der Messestand sollte ansprechend sein: Ihr Messeteam sollte hinter den festgelegten Erfolgskennzahlen stehen und aktiv daran arbeiten, diese Ziele auch zu erreichen. Dazu gehört auch, nicht teilnahmslos am Stand zu stehen und auf Besucher zu warten.  Stattdessen sollte das Team aktiv auf die Laufkundschaft zugehen – freundlich, hilfsbereit und immer auf Augenhöhe.

4. Moderieren

Die Messe hat begonnen, Ihr Team arbeitet wie besprochen. Jetzt kommt es darauf an, dass Ihre Kollegen die Zeit auch effizient nutzen. Deshalb sollte jeder Mitarbeiter im Gespräch mit Interessenten schnell klären, mit wem er es zu tun hat und was das Anliegen des Standbesuchers ist. Natürlich darf auch Small Talk sein. Aber grundsätzlich sollten Ihre Mitarbeiter schon zielorientiert arbeiten und das Gespräch in eine produktive Richtung lenken. Gegebenenfalls sollten sie durch ein Training auf die Messe vorbereitet werden.

5. Nachfassen

Nach der Messe ist vor dem Auftrag – und der will erst einmal angebahnt sein. Nehmen Sie sich also unbedingt die Zeit, Messekontakte auszuwerten und systematisch abzuarbeiten. Nutzen Sie Ihr Zeitfenster, denn der Wettbewerb schläft nicht! Nur wenn Sie zeitnah nachfassen, haben Ihre Messekontakte Sie noch in Erinnerung.

Fazit

Wer strukturiert und gut vorbereitet an Fachmessen herangeht, kann dort nicht nur Kontakte knüpfen, sondern auch Aufträge gewinnen. Messeauftritte lohnen sich – wenn man sie richtig organisiert.

 

« zurück herunterladen Newsletter