Vielfältig zum Erfolg

Vielfältig zum Erfolg

Wie Sie mit Diversity Management Ihr Unternehmen noch besser machen

In vielen Unternehmen wird Diversität immer noch als ein lästiges Thema angesehen, dem man sich nur widerwillig nähert. Dabei ist personelle und soziale Vielfalt eine wertvolle Ressource. Wir erklären, warum ein gutes Diversity Management Ihre Firma nach vorne bringen kann.

Diversity als Wert

Unter den Begriffen Vielfalt oder Diversity wird im wirtschaftlichen Kontext vor allem die Unterschiedlichkeit der Fähigkeiten, Perspektiven und Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Unternehmens verstanden. Diese Unterschiede resultieren beispielsweise aus Lebensalter, Geschlecht, sexueller Orientierung oder Identität, Behinderung, ethnischer Herkunft und Nationalität sowie aus Religion und Weltanschauung. In Deutschland ist die prinzipielle Gleichberechtigung dieser vielfältigen Perspektiven und Lebensentwürfe durch das Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) festgelegt, umgangssprachlich auch Antidiskriminierungsgesetz genannt. Dreht sich die Diskussion außerhalb der Wirtschaft vor allem um Gleichberechtigung von Minderheiten, steht beim Diversity Management insbesondere seit den späten 1990ern die effiziente Gestaltung der Arbeitsbeziehungen im Vordergrund.

Diversity als Ressource

Der Wert von Diversity als Ressource ist inzwischen wissenschaftlich belegt, wie man beim arbeitgebernahen Verein „Charta der Vielfalt“ nachlesen kann. In seinem Factbook Diversity werden Studienergebnisse gesammelt, die den wirtschaftlichen Nutzen einer vielfältigen Belegschaft zeigen sollen. So könnte der Fachkräftemangel in Deutschland nach Angaben der Unternehmensberatung McKinsey durch mehr Vielfalt um die Hälfte reduziert werden. Allein der Mittelstand könne dadurch Umsatzeinbußen in Höhe von 50 Mrd. Euro verhindern. Vielfalt im Topmanagement führe außerdem zu einer um 21 Prozent erhöhten Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittlichen Geschäftserfolg. Interkulturelle Kompetenzen eröffneten den Zugang zu neuen Märkten und Kundengruppen, während vielfältige Teams besondere Innovationskraft entwickeln könnten. Und auch im Sinne des Employer Brandings sei Diversity ein Wettbewerbsvorteil: Ein vielfältiges Unternehmen sei für Spitzenkräfte interessanter und könne sie besser motivieren.

Fazit

Der Einsatz für mehr Vielfalt ist mehr als bloßer Idealismus: Soziale und kulturelle Vielfalt ist nicht nur ein Wert an sich, sondern auch ein wichtiger Erfolgsfaktor. Grund genug also, das Schlagwort Diversity ernster zu nehmen als bisher.

« zurück herunterladen Newsletter